Evangelische Wohnheime Stuttgart e.V.

Logo Evangelische Wohnheime Stuttgart e.V.

Menschen in Not
Der Verein Evangelische Wohnheime wurde 1992 durch Zusammenschluss des ehemaligen Stuttgarter Jugendvereins und des Vereins für Frauenwohnheime gegründet. Menschen in unterschiedlichen Notlagen wird eine angemessene Unterstützung und Betreuung geboten. Die Geschäftsstelle hat ihren Sitz in der Lange Straße im Hotel Wartburg.

Wer arm ist braucht mehr als nur finanzielle Hilfen
Die Angebote der Wohnungsnotfallhilfe im Stuttgarter Süden richten sich an Menschen, die über keine Unterkunft verfügen und eine längerfristige Betreuung benötigen.

Verschiedene Lebensumstände haben dazu geführt, dass Menschen in soziale Schwierigkeiten geraten und nicht mehr in der Lage sind, ihren Alltag selbst zu gestalten und persönliche Angelegenheiten eigenständig zu regeln.
Meist liegen Bündelungen verschiedener Problemlagen vor, die es durch sozialarbeiterische Beratung und Betreuung aufzulösen gilt. Hierbei wird mit Einrichtungen wie psychiatrischer Institutsambulanz, sozialpsychiatrische Dienste, Drogenberatungsstelle, Suchtberatung, Schuldnerberatung, und anderen Fachdiensten eng kooperiert. Neben der Gewährung eines Wohnheimplatzes, werden Leistungen zu einer sinnfüllenden Tagesstruktur und  Hilfen zur Sicherung der materiellen Ansprüche geboten. Ein bedeutender Aspekt ist, den Menschen die verloren gegangene Würde zurück zu geben. Erfreulich ist, wenn ein großer Teil der Frauen und Männer nach Verlassen der Einrichtung in der Lage ist wieder ein eigenständiges Leben zu führen. Zum Teil geschieht dies in trägereigenen Wohnungen.

  • Hans-Sachs-Haus
  • Käthe-Luther-Haus

Chancengleichheit und Bildung für Alle
Berufliche Qualifikation, Ausbildung und die erfolgreiche Aufnahme einer Erwerbstätigkeit sind die zentralen Bestandteile der Lebensentwürfe von jungen Menschen. Jugendliche Schüler und Auszubildende kommen nach Stuttgart, haben den Übergang von Schule zum Beruf und ebenso von der Familie in die Selbständigkeit zu bewältigen.

Junge Menschen in dieser wichtigen Lebensphase zu begleiten, dafür stehen die Jugendwohnheime im Stuttgarter Westen. Neben der Unterkunft und zum Teil auch Verpflegung gewährleisten wir in unseren Jugendwohnheimen eine sozialpädagogische Begleitung. In der fremden Umgebung einen Ansprechpartner für die unterschiedlichen Lebensfragen und Belange zu finden, ist ein wesentlicher Beitrag für eine gelingende Entwicklung von Lebensperspektiven. Damit bieten wir einen wichtigen Rahmen für das Erreichen des Schul- oder Ausbildungsabschlusses und einer beruflichen Integration.

Das Arrangieren und Klären im Miteinander, das gemeinsame Gestalten des Alltags sind bestimmende Elemente des täglichen Lernens und begünstigen eine positive Perspektive zur Bewältigung privater und beruflicher Probleme. Die Begegnungen und Auseinandersetzung mit anderen Lebensbedürfnissen und Kulturen fördert die Persönlichkeitsentwicklung und soziale Kompetenz der jungen Menschen und führen letztendlich zu einer Stärkung der Selbständigkeit und Eigenverantwortung.
Mit dem Angebot des begleiteten Jugendwohnens stellen wir uns dem Auftrag, jungen Menschen ein Wohn-, Lern- und Übungsfeld für die persönliche, schulische und berufliche Entwicklung zu bieten.

  • Blumhardt-Haus
  • Elisabeth-Stahl-Haus
  • Johannes-Brenz-Haus


Wohnen unter Sternen
Ein Zuhause auch in der Fremde bietet das Hotel Wartburg in der Stadtmitte zwischen Kultur- und Kongresszentrum und dem Rotebühlplatz. Komfortable und ansprechend eingerichtete Zimmer verwöhnen die Gäste, deren Weg sie nach Stuttgart führt. Eine bemerkenswert hohe Zahl von Stammgästen, die stets ihr Hotel gerne wieder buchen und aufsuchen, spricht dafür, dass sie sich hier wohl fühlen und dass sie die angenehme und familiäre Atmosphäre ihres zweiten Zuhauses zu schätzen wissen. Ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Frühstücksbuffet weckt auch des Morgenmuffels Lebensgeister. Eine freundliche Gästebetreuung während des Aufenthalts im Hotel ist für uns eine Selbstverständlichkeit, der Gast weiß es zu schätzen. Konferenzräume mit moderner Tagungstechnik sind ein perfekter Rahmen für Seminare und Veranstaltungen. Für Familienfeiern und Feste macht das Hotelteam auch schon mal das Unmögliche möglich. Und der preiswerte Mittagstisch im Restaurant mit einem Lunchbüffet schmeichelt Gaumenfreuden und lädt ein zu Begegnungen mit Geschäftspartnern und Freunden.

  • Hotel Wartburg


Unter dem Himmel voller Geigen
Mit dem Brenzhaus Kammerorchester fördert der Trägerverein junge Nachwuchskünstler und bietet ihnen eine Plattform für ihre zukünftige musikalische Laufbahn. Deshalb werden stets auch sehr junge Solisten in die Konzerte einbezogen. Die jungen, begabten Dirigenten der letzten Jahrzehnte kamen meistens direkt von der Stuttgarter Musikhochschule und ermöglichten ein vergnügliches Musizieren der ca. 25  Mitglieder, welches schon manchen Funken zu einem meist dankbaren Publikum überspringen ließ.
Musik aus der Freude am Musizieren ist verbunden mit Konzertaufführungen in höchstmöglicher Qualität. Diese Orchesterarbeit hat einen festen Aufführungsrahmen mit fünf bis sechs Konzerten im Jahr. Im Mittelpunkt stehen dabei das traditionelle „Vorweihnachtliche Konzert“ und ein sommerliches Open-Air-Konzert, an Orten wie auf der Solitude und im Haus des Waldes. Die meisten Auftritte werden durch Bläser verstärkt und auch verschiedene Chöre runden das Programm ab. Für so manche gesellschaftliche Veranstaltung kann damit eine musikalische Umrahmung geschaffen werden, den die Zuhörer nicht missen wollen. 

  • Brenzhaus Kammerorchester

Evangelische Wohnheime Stuttgart e.V.
Lange Straße 49
70174 Stuttgart
Telefon  0711  997991 - 0
Fax  0711  997991 - 29

www.wohnheime-stuttgart.de